Bakidi – Kleine Preise für die Kleinsten - Das Sparportal für die junge Familie

Kleine Preise für die Kleinsten
Das Sparportal für die junge Familie

Babys, Kids, MinisTags: , , ,

TÜV: Wasserspielzeug-Test mit erschreckendem Ergebnis

Sie sind nicht sicher und obendrein oft mit gesundheitsschädigenden Phtalaten belastet: Zu diesem Ergebnis kommt der TÜV Rheinland, der in zahlreichen Urlaubsländern sowie Deutschland Wasserspielzeug zu Preisen unter zehn Euro gekauft und getestet hat. Rat der Experten: Lieber im Fachhandel vor Ort kaufen und auf Gütesiegel achten.

Die Experten vom TÜV Rheinland haben Strandspielzeug, Schwimmhilfen und Luftmatratzen eingekauft – bevorzugt wurden dabei Artikel unter zehn Euro, die an Strandbuden oder Souvenirshops angeboten wurden.

Ernüchterndes Ergebnis: „20 von 50 Badeartikeln dürften in der Europäischen Union gar nicht verkauft werden. Sie erfüllen die grundlegenden Anforderungen an die Sicherheit nicht“, so die Experten. Damit sind 40 Prozent der Billig-Artikel durchgefallen. Die Fachleute vom TÜV fanden neben sechs verbotenen Schwimmsitzen für Kinder fünf aufblasbare Spielsachen, bei denen sich im Zugversuch verschluckbare Kleinteile (Ventilstöpsel) lösten sowie sechs Wasserspielzeuge, in denen sich unerlaubt hohe Mengen verschiedener Schadstoffe fanden.

Fazit: Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte nicht am Strand kaufen, sondern sich noch zu Hause Produkte mit Gütesiegel besorgen. Die Testergebnisse hat der TÜV in einem Ergebnis-Überblick zum Wasserspielzeug-Test 2013 zusammengefasst.

Auf Facebook, Twitter und per RSS-Feed erfährst Du sofort, wenn es neue Schnäppchen für die Familie gibt. Einmal wöchentlich fassen wir die Angebote in unserem beliebten Bakidi-Newsletter zusammen.

direkt zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Niemals mehr ein Schnäppchen verpassen!

Schnäppchen-Suche